top of page

Ernährung zur Unterstützung von Sehnen und Gelenken

Gesunde Sehnen und Gelenke sind wichtig, damit das Pferd optimale sportliche Leistungen erbringen kann. Sehnen und Gelenke sind ein wesentlicher Bestandteil des Bewegungsmechanismus des Körpers. Schweres und intensives Training kann Sehnen und Gelenke belasten. Verletzungen oder Abnutzungserscheinungen beeinträchtigen den Bewegungsapparat des Pferdes. Daher gehören Sehnenverletzungen und Gelenkprobleme auch zu den häufigsten Erkrankungen des Pferdes, die zu Leistungseinbußen führen. Darüber hinaus können Sehnenverletzungen oder Gelenkprobleme starke Schmerzen verursachen, die das Wohlbefinden und die Gesundheit des Pferdes beeinträchtigen. Die Zugabe der richtigen Nährstoffe gibt dem Pferd die notwendige Unterstützung und fördert die Erhaltung gesunder Sehnen und Gelenke.


Das Gelenk des Pferdes

Das Gelenk ist der Teil des Körpers, an dem zwei (oder mehr) Knochen zusammenkommen und als eine Art Scharnier fungieren. Das Gelenk ermöglicht die Bewegung der Knochen und ist daher ein wesentlicher Teil des Bewegungsmechanismus. Das Gelenk dient der Aufnahme und Übertragung von Gewalteinwirkungen, vor allem während der Bewegung 1. Darüber hinaus ermöglicht die Anatomie des Gelenks, dass sich die Knochen, die im Gelenk zusammenkommen, reibungslos und unabhängig voneinander bewegen können 1. Das Gelenk besteht aus Gelenkkapsel, Bändern, Gelenkflüssigkeit und Knorpel (Abbildung 1).


Die Gelenkkapsel besteht aus relativ steifem und faserigem Material. Dieser Teil des Gelenks ist vor allem für die Stabilität wichtig und enthält Nervenenden, die für die Weiterleitung von Informationen über die Position des Gelenks an das Gehirn wichtig sind 2. Die Innenseite der Gelenkkapsel besteht aus einer zwei bis drei Zellen dicken Schicht und ist wichtig für die Gelenkflüssigkeit, die sich im Gelenk befindet. Diese Schicht besteht aus sogenannten A- oder B-Zellen 1. Die B-Zellen sind in der Lage, Hyaluronsäure zu produzieren, die ein wesentlicher Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und des Knorpels ist 1.


Die Gelenkflüssigkeit, auch Synovialflüssigkeit genannt, wird von Nährstoffen durchströmt, die für den im Gelenk befindlichen Knorpel wichtig sind 2. Außerdem hat die Synovialflüssigkeit eine Schmierfunktion und sorgt für reibungslose Bewegungen 2.


Abbildung 1 Das Gelenk besteht aus der Gelenkkapsel, den Bändern, der Synovialflüssigkeit und dem Knorpel. Im Gelenk treffen zwei Knochen aufeinander. Das Gelenk ist wichtig für die Bewegung des Körpers.


Die Sehnen des Pferdes

Sehnen bilden eine Verbindung zwischen Muskeln und Knochen im Körper. Die vom Muskel ausgehenden Kräfte werden über die Sehne auf den Knochen übertragen. Sie sind daher ein sehr wichtiger Teil für die Bewegung des Körpers. Die Sehnen im Körper bestehen zu 50-60% aus Wasser 3. Sehnen haben jedoch eine faserige Struktur, und eine Sehne besteht aus länglichen Faserbündeln, die hauptsächlich aus Kollagen bestehen 4. In der Sehne sind vor allem die Kollagentypen I und III zu finden. Die anderen Typen sind ebenfalls in der Sehne zu finden, jedoch in geringerem Umfang als die Typen I und III 5,6.


Die auf die Sehne ausgeübte Kraft und Belastung führt dazu, dass sich die Sehne dehnt und dann wieder in ihre Position zurückkehrt. Bei übermäßiger Belastung durch sehr intensive Bewegungen kann die Struktur durch die auf die Sehne ausgeübte Kraft irreversibel verändert werden 4. Dies führt zu Schäden an der Sehne und schließlich zu Sehnenverletzungen. Die Sehne ist nur mäßig durchblutet, so dass die Zufuhr wichtiger Nährstoffe und der Abtransport von Abfallstoffen schlechter ist als in anderen Teilen des Körpers. Wenn sich die Sehne erholen muss, dauert die Genesung daher auch länger.


Einsatz von Ergänzungsfuttermitteln für gesunde Sehnen und Gelenke

Um Sehnen und Gelenke möglichst lange gesund zu erhalten, um die Beweglichkeit des Pferdes aufrechtzuerhalten und ernsthaften Beschwerden vorzubeugen, werden Ergänzungsfuttermittel mit sehnen- und gelenkunterstützenden Inhaltsstoffen eingesetzt. Darüber hinaus werden Ergänzungsfuttermittel auch eingesetzt, um (Schmerz-)Symptome zu lindern, die beispielsweise durch Verletzungen oder Abnutzungserscheinungen verursacht werden, und um den Heilungsprozess zu unterstützen und zu fördern.


Untersuchungen zeigen, dass die Verwendung der Inhaltsstoffe Kollagen, Methylsulfonylmethan (MSM), Chondroitin, Glucosamin und Hyaluronsäure eine positive Wirkung auf die Sehnen und Gelenke des Pferdes haben. Darüber hinaus wirkt der Einsatz von Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend und unterstützt Pferde, die unter chronischen Entzündungen leiden.


Wie bereits erwähnt, befindet sich Kollagen sowohl in den Sehnen als auch in den Gelenken des Pferdes. Untersuchungen haben gezeigt, dass Kollagen eine Rolle beim Heilungsprozess der Sehnen spielt, wenn das Pferd eine Sehnenverletzung hat 6. Darüber hinaus besteht ein Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Arthrose und dem Abbau von Kollagen in den Gelenken, was sich auf die Beweglichkeit des Pferdes auswirkt. Kollagen ist also ein wichtiger Bestandteil für gesunde Sehnen und Gelenke 7,8. Dobenecker et al. (2018) zeigten in einer Studie, dass die Supplementierung von Bioactive Collagen Peptides, einer Mischung aus spezifischen Kollagenpeptiden, einen positiven Effekt auf die Beweglichkeit des Pferdes hat. Die Pferde in dieser Studie hatten eine Vordiagnose von leichter bis mittlerer Arthrose. Die Ergebnisse zeigen, dass eine BCP-Ergänzung das Pferd mit Arthrose unterstützt und sich positiv auf die Beweglichkeit des Pferdes auswirkt 9. Synovium Agility Horse enthält BCP, wobei die Mengen und die tägliche Dosierung auf den Ergebnissen von Dobenecker et al. (2018) basieren.


Methylsulfonylmethan, kurz MSM, ist ein organisch gebundener Schwefel, der für die Aminosäure- und Proteinsynthese im Körper wichtig ist. Die Forschung hat gezeigt, dass MSM im Körper als Antioxidans fungiert, so dass MSM freie Radikale neutralisieren kann, die durch oxidativen Stress aufgrund von intensivem Training entstehen . Darüber hinaus deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass MSM auch eine entzündungshemmende Funktion im Körper hat 11. Nahrungsergänzungsmittel enthalten MSM häufig in Kombination mit Glucosamin und Chondroitin zur optimalen Unterstützung, wie z. B. Synovium Motion JMT. MSM kann aber auch als eigenständiges Ergänzungsfuttermittel dem Pferd zugeführt werden. Synovium MSM Pure ist ein Ergänzungsmittel, das nur reines MSM enthält. Synovium MSM Optimal-C  enthält MSM in Kombination mit Vitamin C.


Chondroitin und Glucosamin kommen beide im Knorpel vor und sind wichtige Bestandteile für die Aufrechterhaltung gesunder Knorpel und Gelenke 12. Diese beiden Inhaltsstoffe werden häufig in Kombination zu Ergänzungsfuttermitteln hinzugefügt, um die Gelenke zu unterstützen. Es wurden mehrere Studien durchgeführt, um die Wirkung dieser körpereigenen Inhaltsstoffe zu messen. Eine von Rodgers (2006) durchgeführte Studie zeigte, dass durch die zusätzliche Gabe von Chondroitin und Glucosamin die Zahl der zur Behandlung von Gelenken und zur Verbesserung der Beweglichkeit verabreichten Injektionen über einen bestimmten Zeitraum hinweg reduziert werden konnte. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass sowohl Chondroitin als auch Glucosamin das Potenzial haben, Pferde, bei denen Arthrose diagnostiziert wurde, zu unterstützen und die Symptome zu lindern.


Hyaluronsäure kann im Körper durch die Entwicklung von Entzündungsreaktionen abgebaut werden, die durch eine sehr starke Belastung des Körpers verursacht werden. Dies kann sich negativ auf die Synovialflüssigkeit auswirken, die für die reibungslose Bewegung des Gelenks wichtig ist. Hyaluronsäure kann auch vom Tierarzt durch Injektionen verabreicht werden. Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel, die Hyaluronsäure enthalten und über das Futter verabreicht werden können. Die zusätzliche Gabe von Hyaluronsäure wirkt sich ebenfalls positiv und unterstützend auf die Gesundheit der Gelenke 13.


Omega-3-Fettsäuren haben eine entzündungshemmende Wirkung auf den Körper. Schäden an den Sehnen oder Gelenken verursachen eine Entzündungsreaktion im Körper. Studien zeigen, dass die Verabreichung von Omega-3-Fettsäuren in der Pferdediet einen positiven und signifikanten Effekt auf die Entzündungswerte im Körper hat 14. Manhart et al. (2009) haben durch Untersuchungen gezeigt, dass eine Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren die Entzündung in den Gelenken und damit wahrscheinlich auch die durch diese Entzündung verursachten Schmerzen reduziert. Daher bieten Omega-3-Fettsäuren Pferden, die an Sehnenverletzungen oder entzündungsbedingten Gelenkproblemen leiden, Unterstützung. Omega-3-Fettsäuren sind vor allem in Leinöl, Algen- oder Fischöl enthalten.


Es gibt also mehrere Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit der Gelenke und

Sehnen des Pferdes auswirken. Außerdem können diese Inhaltsstoffe für eine optimale Unterstützung miteinander kombiniert werden. Die Wahl der Inhaltsstoffe hängt hauptsächlich von der Art der Unterstützung ab, die das Pferd benötigt.


Referenzen


1.           van Weere, P.R., Brama, B. (2001) Physiology and pathology of the equine joint.

Pferdeheilkunde, 17(4):307-318.

2.           de Gauw, J.C. (2011) Molecular monitoring of equine joint homeostasis. Veterinary

Quarterly, 31(2):77-86.

3.           Shojaee, A. (2023) Equine tendon mechanical behaviour: Prospects for repair and

regenediet applications. Veterinary Medicine and Science, 9(5):2053-2069.

4.           O’Brien, C., Marr, N., Thorpe, C. (2021) Microdamage in the equine superficial

digital flexor tendon. Equine Veterinary Journal, 3(3):417-430.

5.           Birch, H.L., Sinclair, C., Goodship, A.E., Smith, R.K.W. (2014) Chapter 9 - Tendon and

ligament physiology. In: Hinchcliff, K.W., Kaneps, A.J., Geor, R.J. (Eds.). Equine

Sports Medicine and Surgery. Saunders Elsevier: China.

6.           Dahlgren, L.A., Brower-Toland, B.D., Nixon, A.J. (2005) Cloning and expression of

type III collagen in normal and injured tendons of horses. American Journal of

Veterinary Research. 66(2):266-270.

7.           Trumble, T.N., Scarbrough, A.B., Brown, M.P. (2009) Osteochondral injury increases

type II collagen degradation products (C2C) in synovial fluid of Thoroughbred

racehorses. Osteoarthritis and Cartilage. 17(3):371-374.

8.           Coppelman, E.B., David, F.H., Toth, F., Ernst, N.S., Trumble, T.N. (2019) The

association between collagen and bone biomarkers and radiographic osteoarthritis

in the distal tarsal joints of horses. Equine Veterinary Journal, 52:391-398.

9.           Dobenecker, B., Reese, S., Jahn, W., Schunck, M., Hugenberg, J., Louton, H.,

Oesser, S. (2018) Specific bioactive collagen peptides (PETAGILE®) as supplement

for horses with osteoarthritis: A two-centred study. Journal of Animal Physiology

and Animal Nutrition, 102: 16-23.

10.         Marãn, G., Mũoz-Escassi, B., Manley, W., García, C., Cayado, P., de la Muela, M.S.,

Olábarri, B., León, R., Vara, E. (2008) The effect of methyl sulphonyl methane

supplementation on biomarkers of oxidative stress in sport horses following

jumping exercise. Acta Veterinaria Scandinavica, 50(1): 1-9.

11.         Usha, P.R., Naidu, M.U.R. (2004) Randomised, double-blind, parallel, placebo-

controlled study of oral glucosamine, methylsulfonylmethane and their combination

in osteoarthritis. Clinical Drug Investigation, 24(6): 353-363.

12.         Rodgers, M.R. (2006) Effects of Oral Glucosamine and Chondroitin Sulfates

Supplementation on Frequency of Intra-articular Therapy of the Horse Tarsus.

International Journal of Applied Research in Veterinary Medicine, 4(2):155-162.

13.         Williams, V.S. (2007) Intraarticular Hyaluronic Acid Supplementation in the Horse:

The Role of Molecular Weight. Journal of Equine Veterinary Science, 27(7):298-303.

14.         Manhart, D.R., Scott, B.D., Gibbs, P.G., Coverdale, J.A., Eller, E.M., Honnas, C.M.,

Hood, D.M. (2009) Markers of Inflammation in Arthritic Horses Fed Omega-3 Fatty

Acids. The Proffesional Animal Scientists, 25(2):155-160.

 

 

 

Comments


bottom of page